News

Aufstieg in letzter Sekunde

Die Herren 30er Mannschaft um Capitano Michael Fotivec hat nach jahrelangem vergeblichen Anläufen nunmehr die Meisterschaft in der Bezirksliga A errungen.

Nach dem Patzer gegen den TuS Steinfischbach und dem unnötigen Remis gegen BG Weilburg rückte die Tabellenspitze für die Weilbacher zunächst in schier unerreichbare Sphären. Durch das Unentschieden des schärfsten Konkurrenten „TUS Steinfischbach“ am letzten Spieltag, war der Aufstieg jedoch noch theoretisch möglich. Steinfischbach musste nämlich noch zum Nachholspiel gegen den TSV Auringen antreten.

So entwickelte sich der Saisonendspurt doch noch zum Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Weilbach und Steinfischbach. Dabei zeigte der Tabellenführer Nerven und verlor völlig überraschend gegen den Tabellendritten aus Auringen. Die Weilbacher profitierten vom Patzer des schärfsten Konkurrenten und sicherten sich den Thron in der Bezirksliga A.

In der kommenden Spielzeit tritt die Germania somit erstmals in der Bezirksoberliga an. Als Ziel für die neue Saison wird zunächst der Klassenerhalt ausgegeben.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Mannschaft selbstverständlich personell verstärkt werden. So konnten bereits frühzeitig für die neue Spielzeit die Neuzugänge Akim Majura und Florian Friedrich vermeldet werden, die in Fachkreisen als Doppelspezialisten geschätzt werden.

 

Termine: