Berichte

Am 25.09.2021 haben die Vereinsmeisterschaften 2021 pünktlich um 13.00 Uhr mit dem Endspiel der Herren Hoitz gegen Kneis begonnen. Im ersten Satz ging Neufinalist Kneis schnell mit 4:1 in Führung. Die Veranstaltung wurde zur Tippgemeinschaft und es wurden Wetten abgegeben. Am Ende hat nur Einer in die Röhre geschaut und verlor ein Essen beim uns allen bekannten Hacksteakweltmeister in Weilbach. Das Studieren des Gegners und die erkannten Schwächen von Kneis konnte auch diesmal Hoitz wieder in sein Spiel einbauen und er gewann in zwei Sätzen 4:6 und 1:6.

Auch ein Ü40er hat es bis ins Halbfinale geschafft. Leider hat es Köhl nicht geschafft Turniersieger Hoitz zu knacken.

18 Spieler im Herren-Einzel sowie 20 Spieler im Herren-Doppel sagten in diesem Jahr zu. Bei den Damen musste leider das Turnier auf das nächste Jahr verschoben werden.

Auch das Doppel konnte in diesem Jahr regulär zu Ende gespielt werden. Dauerfinalisten Messerschmitt/Fotivec gingen gegen Neufinalisten Gutsche/Theis auch hier mit 4:1 schnell in Führung. Doch das neu gebildete Doppel bog auch hier das Spiel und gewannen mit 4:6 und 0:6.

Ein kleine anschließende Feier mit den Spielern und den Gästen rundeten den schönen Sommertag ab.

Die sechste Einzel- und die dritte Doppelveranstaltung war ein gelungener Samstag, dem im nächsten Jahr zusätzlich das Damen-Einzel folgt.

Allen Teilnehmern vielen Dank und Glückwunsch an die Gewinner, sowie allen Vereinsmitglieder die Spaß an diesem Sommer beim Germania Tennis hatten.


Die Vereinsmeisterschaften konnten in diesem Jahr leider, wegen dem späten Saisonanfang und anderen widrigen Bedingungen, nur im Einzel der Herren bis zum Ende gespielt werden. Am 11.10.2020 wurde das Endspiel Hoitz – Fotivec, dieselbe Paarung wie im vergangenen Jahr, ausgespielt. Der erste Satz war ein ausgeglichener, den der Vorjahressieger Stefan Hoitz mit 6:4 denkbar knapp gewann. Michael Fotivec wurde dann, nachdem Hoitz ihn im ersten Satz studiert hat, im 2ten Satz mit 6:1 besiegt. Der neutrale Zuschauer sah es als verdient an. Zu erwähnen gilt noch die positive Leistung von Christian Uhlemann, der sich in diesem Jahr erst in Halbfinale geschlagen geben musste. 

16 Spieler im Einzel, sowie 22 Spieler im Doppel nahmen an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften teil.

Die Einzel-Veranstaltung wurde zum fünften Mal und die Doppel-Veranstaltung zum zweiten Mal ausgetragen. Das Doppel konnte leider aus privaten Gründen nicht bis zum Finale gespielt werden. 

Wir werden auch im Jahr 2021 wieder eine Vereinsmeisterschaft auf die Füße stellen und auch wieder den Versuch unternehmen ein Damen-, sowie ein Mixturnier an den Start zu bringen. Wir hoffen wieder auf eine große Beteiligung, denn das schweißt unsere kleine Gemeinschaft weiter zusammen.

Glückwunsch an den Gewinner und bleibt gesund!


Am Samstag, den 21.09.2019, fand ab 15.00 Uhr der Finaltag der Vereinsmeisterschaften der Germania auf unserem Sportplatz statt.
Insgesamt nahmen 16 Spieler im Einzel und 16 Spieler im Doppel an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften teil. Die Einzel-Veranstaltung wurde zum vierten Mal und die Doppel-Veranstaltung zum ersten Mal ausgetragen.
Im Einzel Finale standen sich Stefan Hoitz (Herren 30) und Marc Baldering (Herren 40) gegenüber. Im Halbfinale setzte sich Stefan Hoitz gegen seinen Mannschaftskameraden Michael Fotivec in drei hart umkämpften Sätzen durch, während Marc Baldering gegen Helmut Huter in zwei Sätzen gewann. Bei bestem Tenniswetter und zahlreichen Zuschauern gewann Stefan Hoitz das Finale letztlich souverän mit 6:1 6:0 in knapp einer Stunde Spielzeit.
Im Doppel standen sich die Teams Stefan Hoitz/Theo Schmitt (Herren 65) und Michael Fotivec/Willy Messerschmidt (Herren 65) gegenüber. Letztendlich konnte das Team Fotivec/Messerschmidt nach knapp 2 Stunden und einem 7:6 7:5 jubeln.
Nach der Siegerehrung wurde noch gegrillt und bei einem gemütlichen Beisammen hat man die Saison Revue passieren lassen.
Vielen Dank an alle Spieler und Organisatoren. Nächstes Jahr wird es bestimmt wieder dieses Event geben.

Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Gewinner!

v.l.: Marc Baldering, Theo Schmitt, Stefan Hoitz, Oliver Westius, Michael Fotivec, Willy Messerschmidt


Freundschaftsspiel der Herren 65 bei den Sportfreunden in Miehlen

Auch in diesem Jahr hat die Herren Mannschaft 65 wieder ein Freundschaftsspiel gegen unsereFreunde aus Miehlen in Rheinland-Pfalz bestritten. Dieses Mal wurden wir nach Miehlen eingeladen. Wir treffen uns einmal im Jahr jeweils abwechselnd einmal in Weilbach und dann im Folgejahr in Miehlen.

Nach der Ankunft gab es erst einmal ein zünftiges Frühstück und die ersten freundschaftlichen Gespräche und Neuigkeiten wurden ausgetauscht, bevor dann in der ersten Runde Miehlen gegen Weilbach gespielt wurde. Hier hatte Miehlen knapp die Nase vorne behalten.

In den nächsten beiden Runden wurden dann die Mannschaften gemischt und alle hatten einen Riesenspaß bei den Spielen. Nach den sportlichen Aktivitäten gab es anschließend Kölsch vom Fass und ein tolles Grillbüfett.

Leider war der Tag dann schon wieder zu Ende und wir mussten die Heimreise antreten. Jedoch nicht ohne eine Einladung für das nächste Jahr zu vereinbaren worauf sich alle heute schon freuen.